Seid der schmerzlichen und nicht unverdienten 0:2 Niederlage Zuhause gegen den TSG Blau-Weiß Großlehna 1990 I am 15.04.18 ist einiges passiert. Die Mannschaft hat es geschafft den Schalter umzulegen und seitdem kein Spiel mehr verloren. Mit 3 Siegen und einem Unentschieden aus den letzten 4 Spielen ist nicht nur ein Formanstieg erkennbar, sondern auch eine gewisse Konstanz. Spielerisch haben wir uns von Spiel zu Spiel steigern können. Im kämpferischen Bereich waren die Heimspiele gegen den LFV Sachsen Leipzig I (Endstand 2:2) und im letzten Spiel gegen den SV Blau-Gelb Kitzen I (Endstand 3:2) die für mich bis dato besten Saisonleistungen. Besonders gefreut hat Enno und mich, dass die streckenweise sehr gute Leistung gegen solch einen starken Gegner wie den LFV Sachsen Leipzig I nicht nur gegen den SV Blau-Gelb Kitzen I bestätigt wurde, sondern das sich die Mannschaft mit einem hochverdienten Sieg selbst belohnt hat. Über das gesamte Spiel gesehen war Räpitz das spielerisch bessere und meist spielbestimmende Team. Wir kamen in der ersten wie auch in der zweiten Hälfte zu einigen sehr gute Tormöglichkeiten. Die Treffer für uns erzielten Sebastian Schiplack (7.Spielminute) und 2x Angelo Behnke (36. & 87. Spielminute). Es gelang uns sehr gut, die Gäste bis auf ganz wenige Ausnahmen, von unserem Tor weg zu halten. Was sie dennoch für eine Qualität in ihrer Offensive haben, wurde uns zweimal schmerzlich vor Augen geführt. So erzielten sie in der 28.Spielminute das zwischenzeitliche 1:1 und in der 68.Spielminute das zwischenzeitliche 2:2. Sie brauchen für ihre Tore eben nicht viele Möglichkeiten. In der zweiten Hälfte hatten wir auch noch das Glück des Tüchtigen auf unserer Seite. Ein berechtigter und nicht mal so schlecht geschossener Handelfmeter für Kitzen (57.Spielminute) wurde durch unseren Torhüter Henryk Krause sehr gut pariert. In den letzten 20ig Spielminuten der zweiten Hälfte kam aufgrund der nachlassenden Kräfte etwas mehr Härte und Unruhe in die Partie. Dennoch versuchten wir weiter unser Spiel aufzuziehen und belohnten uns in der 87. Spielminute mit dem verdienten Siegtreffer. Ein fader Beigeschmack hatte noch die 92. Spielminute wo ein Räpitzer Spieler gelbrot und ein Kitzener Spieler rot bekam. Unmittelbar nach den beiden Platzverweisen pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab und der Derbysieg ging an Räpitz. Fazit: Die Mannschaft hat gegen Kitzen im spielerischen aber vor allem im kämpferischen Bereich sehr gut agiert. Jetzt gilt es nicht nachzulassen und die derzeitige Form im nächsten Spiel gegen den Leipziger SV Südwest II weiter zu bestätigen. Ein ganz herzlicher Dank geht an die Räpitzer Zuschauer, die uns an diesen Tag wieder tatkräftig und lautstark unterstützt haben. Die Mannschaft hat sich sehr gefreut. Wir wünschen allen ein schönes Pfingstwochenende.

SG Bienitz - 1. Herren 3:1 (1:1)

K1024 IMG 3772

Alle Bilder vom Spiel

1.Herren trennt sich torlos vom SV Leipzig-Nordwest I

K1024 IMG 3501

Diesen Sonntag hatten wir bei herrlichen Sonnenschein den SV Leipzig-Nordwest I zu Gast.

K1024 IMG 3522

Alle Bilder vom Spiel

K1024 IMG 3269

Zum Nachholspiel traf man an diesen Sonntag Zuhause auf den SV Sternburg Lützschena-Stahmeln. Das Wetter meinte es gut mit uns. Dennoch machten die Platzverhältnisse das Fußball spielen für beide Mannschaften nicht einfach.  

K1024 IMG 3268

Mit zwei bis drei Hochkarätern an Torchancen auf beiden Seiten sprang beim Nachholespiel gegen Lützschena nur ein torloses Remis heraus. Foto: Kevin Dähne, Nr. 10 Bilder vom Spiel

flyer 1

Kontakt

   
SG Räpitz 1948 e.V.
    Vereinsheim:
Schkeitbarer Str. 60
04420 Markranstädt
Postanschrift:
Alte Burghausener Str. 5
04205 Leipzig
    0170 / 2471909 Mathias Beyer
    0177 / 6700920 Laura Bryks
    0170 / 7365356 Michael Rabe
    post@sgraepitz.de  

Bankverbindung

Inhaber:   SG Räpitz 1948 e.V.
IBAN:   DE 98 8608 0000 0320 7213 00
BIC:   DRESDEFF860
Institut:   Commerzbank
     
Zum Seitenanfang