1.Herren mit Punkteteilung gegen den TSV Einheit Lindenthal I (Endstand 1:1)

An diesen Wochenende ging es zum schweren Auswärtsspiel nach Lindenthal. Unsere Zielstellung war eindeutig. Mit einer ordentlichen Leistung mindestens einen Punkt aus Lindenthal mitnehmen. Am Ende haben wir unser Minimalziel zwar erreicht aber vom Spielverlauf wäre weit mehr möglich gewesen.

 

Statistisch gesehen könnte man unser Spiel so beschreiben: Torschüsse von Räpitz 30, Lindenthal 3, Ecken Räpitz 15, Lindenthal 3, Ballbesitz Räpitz mindestens 70 Prozent. Großchancen auf Räpitzer Seite gehen auch in den zweistelligen Bereich. Dennoch gelang Lindenthal in der 41.Spielminute der Führungstreffer. Es war ihre einzige Tormöglichkeit in der ersten Hälfte. Vorausgegangen war ein Ballverlust von uns im Spielaufbau. Der Ball wird sofort in die Spitze gespielt. Ein Lindenthaler Spieler kommt zum Abschluss und überlupft gekonnt aus ca. 20m unseren herauslaufenden Torhüter. So einen Abschluss braucht etwas Glück und bekommt auch nicht jeder hin. Sie machten im Prinzip aus einer Halbchance das Tor. In der zwoten Hälfte setzten wir unseren Sturmlauf fort. Es waren Chancen für Räpitz im Minutentakt. Leider fehlte uns das Abschlussglück. Der Gastgeber hatte in Hälfte Zwei auch 1-2 gute Möglichkeiten aber mehr ließen wir nicht zu. Die Zeit verging und das Tor wollte und wollte einfach nicht fallen. Dann die 80.Spielminute, Eckball für Räpitz, der Ball wird von rechts in den Strafraum geschlagen, Martin Wackwitz läuft ein und köpft den Ball unhaltbar ins Lindenthaler Tor. Endlich der hochverdiente Ausgleich. Nun wollten wir noch mehr aber trotz aller Bemühungen gelang uns der Siegtreffer nicht mehr. Fazit: Spielerisch war es diesmal nicht unser bester Tag, dennoch dominierten wir den Gegner und waren haushoch überlegen. Das einzige was man uns vorwerfen kann und muss ist die eklatant schlechte Chancenverwertung. Bitter sind auch die zwei gebrochenen Finger von Martin Wackwitz. An dieser Stelle gute Besserung. Wir hoffen, dass er in zwei Wochen gegen den 1.FC Lok Leipzig II wieder dabei sein kann. 

Drucken E-Mail

Kontakt

SG Räpitz 1948 e.V.
Vereinsheim:
Schkeitbarer Str. 60
04420 Markranstädt
Postanschrift:
Alte Burghausener Str. 5
04205 Leipzig
0170 / 2471909 Mathias Beyer
0177 / 6700920 Laura Bryks
0170 / 7365356 Michael Rabe
post@sgraepitz.de  

Bankverbindung

Inhaber:   SG Räpitz 1948 e.V.
IBAN:   DE 98 8608 0000 0320 7213 00
BIC:   DRESDEFF860
Institut:   Commerzbank

spielerplusLogo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok