1.Herren verlieren im Pokal gegen den SV Tapfer 06 Leipzig I (Endstand: 4:0)

Am Mittwoch stand die vierte Runde des Kreispokals auf dem Programm. Unser Gegner war ein richtig harter Brocken. Zu Gast hatten wir den in der Stadtliga souveränen Tabellenführer SV Tapfer 06 Leipzig I. Bilder vom Spiel

Dass sie uns nicht unterschätzen würden, konnte man am Sonntag beobachten, haben sie sich doch ein Ligaspiel von uns angeschaut, um sich auf die Pokalpartie vorzubereiten. Das Spiel begann und schon nach wenigen Sekunden hatte Tapfer eine erste Großchance die unser Torhüter sehr gut vereiteln konnte. Wer jetzt aber dachte das Tapfer uns in einem Offensivspektakel überrennen würde, der wurde komplett enttäuscht. Tapfer bestimmte zwar das Spiel aber richtig zwingende Torchancen konnten sie sich aufgrund unserer sehr guten Defensivarbeit nicht herausspielen. Vielversprechende Offensivaktionen von unserer Seite waren leider ebenfalls Mangelware. In der 19.Spielminute schoss Tapfer dann doch das 1:0. Nach einem Standard kam der Ball im Getümmel zu einem Gästespieler der aus ca. 16m den Ball unhaltbar für unseren Torhüter im Räpitzer Kasten unterbrachte. Der Linienrichter erkannte eine Abseitssituation und zeigte sie an aber nach Rücksprache mit dem Unparteiischen wurde das Tor doch gegeben. Bis zur Halbzeitpause schaffte es Tapfer nicht, sich richtige Chancen aus dem Spiel heraus zu erarbeiten. Unser Offensivspiel fand leider auch so gut wie nicht statt. SV Tapfer 06 Leipzig I spielte ab der 40.Spielminute mit nur noch 10 Mann. Ein Spieler entgleiste verbal gegen ein paar Räpitzer Zuschauer und sah dafür die Rote Karte.

K1024 IMG 5715

Die zwote Hälfte begann wie die erste endete. Tapfer bestimmte das Spiel, wir versuchten weiterhin sie von unserem Tor wegzuhalten was uns relativ gut gelang. Leider verhalfen wir ihnen in der 70.Spielminute zum völlig unnötigen 2:0. Die Mannschaft war kurz geschockt und kassierte 2 Minuten später durch einem „Sonntagsschuss“ das 3:0. Jetzt war für uns die Partie gelaufen. Kurz vor dem Ende war an Fußballspielen nicht mehr zu denken. Max Rädler verletzte sich ohne Gegnereinwirkung so schwer, dass er mit dem Krankenwagen abgeholt werden musste. Die Mannschaft war sichtlich geschockt und wollte einfach nur noch die Zeit runterspielen. Tapfer erzielte in der 95.Spielminute den 4:0 Endstand, was uns aber als SG Räpitz 1948 I völlig egal war, da wir mit unseren Gedanken ganz woanders waren. Dann war Schluss und der SV Tapfer 06 Leipzig I hat letztendlich verdient aber 2 Tore zu hoch gewonnen. Fazit: Gegen so einen starken Gegner haben wir kaum etwas Hochkarätiges zugelassen. Nach vorne fehlte uns leider an diesen Tag die Durchschlagskraft, weil wir für unser Spiel nach hinten immensen Aufwand betrieben hatten. Tapfer ist eine richtig gute Truppe und gilt nicht für umsonst als Topfavorit auf den Pokal. Wir konzentrieren uns jetzt ganz auf unser letztes Ligaspiel am Sonntag auswärts gegen den SV Leipzig-Nordwest I. Des Weiteren wünschen wir Max eine schnellstmögliche Genesung.

Drucken E-Mail

Kontakt

SG Räpitz 1948 e.V.
Vereinsheim:
Schkeitbarer Str. 60
04420 Markranstädt
Postanschrift:
Alte Burghausener Str. 5
04205 Leipzig
0170 / 2471909 Mathias Beyer
0177 / 6700920 Laura Bryks
0170 / 7365356 Michael Rabe
post@sgraepitz.de  

Bankverbindung

Inhaber:   SG Räpitz 1948 e.V.
IBAN:   DE 98 8608 0000 0320 7213 00
BIC:   DRESDEFF860
Institut:   Commerzbank

spielerplusLogo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok