1.Herren schlagen SG Leipzig-Bienitz I hochverdient mit 4:0

Diese Woche ging es zum schweren Auswärtsspiel zum unmittelbaren Tabellennachbarn nach Burghausen. Man durfte gespannt sein, wie sich unsere Mannschaft gegen so eine gute Offensive schlagen wird.

Zusammengefasst kann man unser Spiel so beschreiben: Es hat von der ersten bis zur letzten Spielminute Spass gemacht, der SG Räpitz 1948 I zu zuschauen. Wir spielten sehenswerten und schnellen Fussball. Die Arbeit gegen den Ball, war von allen Mannschaftsteilen sehr gut. Bienitz fand in keiner Phase ins Spiel. In der ersten Hälfte erspielten wir uns einige ordentliche Möglichkeiten, leider fehlte uns noch das Glück im Abschluss. Richtige Tormöglichkeiten vom Gastgeber gab es in der ersten Hälfte nicht. Die zwote Hälfte war für Enno und mich unsere bisher beste Saisonleistung. Wir spielten noch besseren Fußball, drückten Bienitz immer weiter hinten rein und "erspielten" uns eine Vielzahl an sehr guten Tormöglichkeiten. Der beste Bienitzer an diesem Tag, war für mich ihr Torhüter. Es gelang uns im Verlauf der zweiten Hälfte 4 Tore zu erzielen, die allesamt sehr schön herausgespielt und sehenswert abgeschlossen wurden. Torfolge: 51.Spielminte, Angelo Behnke (1:0), 83.Spielminute, Alexander Bartsch (2:0), 89.Spielminute, Alexander Bartsch (3:0) und in der 93.Spielminute, Max Rädler (4:0). Die SG Leipzig-Bienitz I kam in der zweiten Hälfte einmal gefährlich vor unser Tor, jedoch konnten wir ihre Großchance mit Geschick und etwas Glück vereiteln. Ansonsten war von ihrer Offensive nichts zu sehen, was ja letztendlich der Verdienst von unserer ausgezeichneten Defensivarbeit war. Nach 93.Spielminuten war Schluss und wir traten mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise an. Fazit: Man könnte versuchen, das Haar in der Suppe zu suchen aber das gab es an diesem Tag einfach nicht. Die Mannschaft hatte Spass am Spiel und kann auf die gezeigte Leistung einfach mal Stolz sein. Was mir am Besten gefiel war, dass wir in keiner Phase des Spiels leistungsmäßig abfielen und immer versuchten Fußball zu spielen. Jetzt heißt es trainieren und nächste Woche im Pokal gegen den TSV 1893 Leipzig-Wahren I wieder angreifen.

Drucken E-Mail

Kontakt

SG Räpitz 1948 e.V.
Vereinsheim:
Schkeitbarer Str. 60
04420 Markranstädt
Postanschrift:
Alte Burghausener Str. 5
04205 Leipzig
0170 / 2471909 Mathias Beyer
0177 / 6700920 Laura Bryks
0170 / 7365356 Michael Rabe
post@sgraepitz.de  

Bankverbindung

Inhaber:   SG Räpitz 1948 e.V.
IBAN:   DE 98 8608 0000 0320 7213 00
BIC:   DRESDEFF860
Institut:   Commerzbank

spielerplusLogo