Chronik

1948/49

Unser Sportplatz wird errichtet und mit einem Richtfest begossen.

 

chronik sportplatz 1

 

Anfang der 50´er Jahre

SG Vorwärts Räpitz Spielbetrieb in der Kreisklasse Merseburg und schlägt sich Wacker.

 

Mitte der 50´er Jahre

Räpitz beginnt im Kreis Leipzig den Spielbetrieb.

 

1965

Abriss der alten Baracken und Neubau der Vereinsgebäude mit Turnhalle.

 

Ab Saison 1965/66

Spielbetrieb im Landkreis Leipzig (4.Kreisklasse) als BSG Traktor Räpitz und dann der Aufstieg in die 3.Kreisklasse.

 

1966

Wegen sehr gutem Zulauf wird eine zweite Männermannschaft gegründet.

 

Saison 1967/68

Räpitz steigt nach sehr guter Leistung, in die 2.Kreisklasse auf!

 

Saison 1972/73

Räpitz steigt in die 1.Kreisklasse auf!

 

Saison 1983/84

Räpitz belegt den 6.Platz in der 1. Kreisklasse, kommt ins Kreispokal-Halbfinale und holt den Fairplay Pokal. Danach die Umbenennung in den heutigen Namen "SG Räpitz 1948 e.V."

 
chronik spieler 1
 

Anfang der 90´er Jahre

Eine E-Junioren wird ins Leben gerufen.

 

Saison 1992/93

Die 1.Herren steigt in die Kreisliga auf!

 

1994

Pokalsieg beim internationalen Turnier in Sautens (Österreich).

 

Saison 1995/96

Abstieg der 1.Herrenmannschaft in die 1.Kreisklasse und Aufstieg der B-Jugend von der Stadtliga in die Bezirksliga.

 

Saison 1997/98

Erstmals wurden 4 Jugendmannschaften gemeldet.

 

1998

50jähriges Vereinsjubiläum und Gründung der Frauenmannschaft.

 

1999

Gründung einer Seniorenmannschaft.

 

2000

Die SG Räpitz geht online!

 

Saison 2001/02

Aufstieg der 1.Herrenmannschaft in die Stadtliga und A-Jugend wird in ihrer letzten Saison, Staffelsieger in der 1.Kreisklasse.

 

Saison 2002/03

2.Herrenmannschaft steigt als Staffelsieger in die 2.Kreisklasse auf.

 

Saison 2003/04

1.Herrenmannschaft steigt als Tabellen 12. in die 1.Kreisklasse ab und Frauenmannschaft belegt in ihrer ersten Punktspielsaison (Frauen-Kreisliga Kleinfeld) einen sehr guten 6.Platz.

 
lok raepitz
 

Saison 2004/05

1.Herren spielen in der 3. Runde des Stadtpokal's im Bruno-Plache-Stadion gg. LOK Leipzig (0:4) mit Bernd Hobsch. (Link zu Bildern 1 / 2)
Erstmals Jugendmannschaften durch Spielgemeinschaften mit anderen Vereinen (F. u. E.-Jug. mit Kulkwitz / C. u. B.-Jug. mit Großlehna).

 

Saison 2005/06

Alte Herren werden Staffelsieger in der 3.Kreisklasse und die B-Jugend erreicht Aufstiegsplatz in der 1.Kreisklasse.

 

Saison 2006/07

Beide Herrenmannschaften vermeiden in letzter Sekunde den Abstieg. Frauenmannschaft qualifiziert sich, mit einem 2.Platz, für die neugegründete Stadtliga (Kleinfeld). Unsere E-Jugend wird Staffelsieger in der 1.Kreisklasse und erreicht das Stadtpokalfinale und die F-Jugend steigt, in ihrer 1. Pflichtspielsaison, in die 2. Kreisklasse ab.

 

Saison 2008/09

Unsere C-Jugend wird Stadtmeister und Pokalsieger.

 
Saison 2007/08
Frauen werden erstmals Stadtmeister.
 
Saison 2007/08
Frauen werden erneut Stadtmeister.
 

Saison 2009/10

Frauen werden zum dritten Mal hintereinander Stadtmeister.

 

Saison 2010/11

2.Mannschaft steigt in die 2.Kreisklasse auf

 

Saison 2012/13

Frauen gründen Spielgemeinschaft mit den KSC und die Senioren mit SV Blau-Gelb Kitzen. Nach 2 jahren wurde wieder eine Bambinimannschaft gegründet.

Frauen werden Stadtpokalsieger!!!

 

stadtpokal2013 sg raepitz

 
Saison 2015/16
Beim Bürgermeister-Cup in der Markranstädter Stadthalle holt die 1. Herren den Turniersieg. 

Kontakt

SG Räpitz 1948 e.V.
Vereinsheim:
Schkeitbarer Str. 60
04420 Markranstädt
Postanschrift:
Alte Burghausener Str. 5
04205 Leipzig
0170 / 2471909 Mathias Beyer
0177 / 6700920 Laura Bryks
0170 / 7365356 Michael Rabe
post@sgraepitz.de  

Bankverbindung

Inhaber:   SG Räpitz 1948 e.V.
IBAN:   DE 98 8608 0000 0320 7213 00
BIC:   DRESDEFF860
Institut:   Commerzbank

spielerplusLogo

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.